Kreuzweg

 
     
 
 
Startseite
Termine
BDKJ
Bildergalerie
K-JON
Pinnwand
Wir über uns
Unser Service
Links
Bands / Chöre
 
     
 

Thema: Kreuzweg (vor allem für Ministranten) Gruppenstundenziel: die Minis erfahren den Inhalt der Kreuzwegstationen

 
Inhalt
Material
Einstieg
In der Fastenzeit denken wir ja auch an den Kreuzweg Jesu; in der Kirche wird er gebetet (wir ministrieren da auch…)
Welche Kreuzwegstationen fallen euch ein?
Evtl. auf A6-Zetteln Stichwörter mitschreiben (bzw. schreiben lassen) und auf Tisch legen
 
Hilfsmittel: Gotteslob Nr. 775 (Kreuzweg)
 
 
 
 
Zettel, Stift
 
 
Gotteslob
Hauptteil
Erläuterung der verschiedenen Stationen des Kreuzweges
auch hineinversetzen:
·        Wie muss es wohl Jesus / Maria / Simon ergangen sein?
·        Was haben sie sich wohl gedacht?
 
Nachstellen der einzelnen Kreuzwegstationen und Fotografieren der „lebenden Bilder“
 
Daraus kann ein ganzes Projekt entstehen, indem man z. B. Requisiten fertigt, geeignete Orte als Hintergrund auswählt und schließlich dort die Bilder macht.
 
 
 
 
 
 
 
Fotoapparat
Schluss
Bilder ausdrucken und einen Rahmen dafür basteln. Die Ergebnisse werden in der Kirche ausgestellt oder auch im Internet veröffentlicht.
 
Die Fotografien oder die „lebenden Bilder“ können auch in einer Kreuzwegandacht Verwendung finden.
entsprechende Materialien

Info für den Gruppenleiter:

Der Kreuzweg entstand in Jerusalem, als Pilger buchstäblich den Weg Jesu nachgingen. Um auch in der Heimat einen Kreuzweg gehen zu können, entwickelte man im Mittelalter die einzelnen Stationen (erst nur 7, dann 14). Ab dem 17. Jahrhundert gibt es die Bilder in jeder Pfarrkirche.